Adventsmarkt auf dem Reitplatz

Am 2. Advent, am Nikolaustag 2009, fand der erste Adventsmarkt des Reit- und Fahrvereins auf dem Reitplatz in Stolpe statt. Schon im Vorfeld hörte man nur Positives über das neue Projekt. Einen Adventsmarkt hatte es in Stolpe so noch nicht gegeben. Allein das norddeutsche vorweihnachtliche Schmuddelwetter machte den Akteuren ein wenig Sorge.

Über 10 Standbetreiber hatten sich zum vorweihnachtlichen Markt angemeldet, darunter auch die Gemeinde Stolpe. Zwischen 12 und 17 Uhr ließen sich Amtsvorsteher Claus Hopp, sowie die Bürgermeisterkollegen Silke Roßman und Holger Bajorat sehen, als auch viele Stolper und Wankendorfer Besucher, die tapfer der nasskalten Witterung trotzten.

Reiter-Utensilien als auch Weihnachtliches und Kunsthandwerk wurde angeboten. Die Gemeinde Stolpe nutzte die Gunst der Stunde, um den Stolper Kalender und die neu heraus gegebene Pfeifenkopf-Chronik von Uwe-Jens Brauer anzubieten. Anke Burkandt und Thomas Wendt aus der Stolper Gemeindevertretung verkauften überdies begehrte Stolper Artikel.

Matthias Stührwoldt las Weihnachtliches aus seinen und anderer Autoren Werken. Kleine Engel, wahrhaft, sangen weihnachtliche Lieder. Die Kleinsten durften im Stroh nach Schätzen tauchen, während die Eltern bei Kaffe und Kuchen etwas Aufwärmung und Ruhe suchten.

Insgesamt war es gelungerer Auftakt für hoffentlich noch viele schöne Adventsmärkte!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>