Karl-Heinz Kasch und seine Eselstute Laura

Herr Kasch führt seine Eselstute Laura am Seil spazieren.

Herr Kasch und die Eselstute Laura

So mancher, der mit dem Auto die A 21 verlässt und auf der K 41 nach Stolpe oder Wankendorf fährt, wird sich die Augen reiben, wenn er hinüber zum Rad- und Gehweg schaut: Denn dort steht häufig ein älterer Herr mit Schirmmütze und – einem Esel. Dieser Herr ist Herr Kasch. Und er hat sich einen Wunschtraum aus Jugendtagen erfüllt.

Damals waren manche Dinge nicht so selbstverständlich wie heute. Als ein Zirkus mit einem Esel in Ascheberg zu Gast war, bot der Eselbesitzer folgende Wette an: Wer es eine Runde schafft, auf dem Esel sitzen zu bleiben, erhält dafür 5 Mark. Nun, das war damals viel Geld.

Sein Lehrherr gab ihm das nötige Eintrittsgeld für die Runde Eselreiten und einen guten Tipp mit auf den Weg: „Du musst mit deinen Armen den Hals des Esels fest umfassen und dich unter allen Umständen fest halten.“ Das war leichter gesagt als getan, denn bisher hatte noch niemand dieses Kunststück fertig gebracht. Also setzte sich der junge Herr Kasch auf den Esel und umschlang ganz fest dessen Hals. Es kam so wie es kommen musste. Der Eselbesitzer piesackte den Esel derart, dass dieser wilde Sprünge vollführte, aber der junge Mann hielt sich eisern fest. Am Ende der Runde saß er immer noch hoch auf dem Esel.

Eselstute Laura

Eselstute Laura

Doch wer glaubt, der junge Herr Kasch hätte seinen wohlverdienten Lohn erhalten, der irrt! Unter fadenscheinigen Gründen verweigerte der Eselbesitzer die Herausgabe des Geldes.
Und so ging der junge Herr Kasch trotz seines Erfolges leer aus. Aber er nahm sich vor, irgendwann einem Esel ein liebevoller und treu sorgender Besitzer zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>