Besuch von Storch Horstie

Storch Horsti begegnet neugierig einem Storch aus Plastik.

Storch Horsti begegnet neugierig einem Storch aus Plastik.

 

Viele Stolper trauten im März ihren Augen nicht. Da flog doch ein leibhaftiger Storch am Himmel!

Am 14. März 2014 griffen gleich zwei Stolper Bürger zur Kamera: Erdmund Groth und Jens Matzen, seines Zeichens Wolfsbetreuer in Schleswig-Holstein, postete ein Foto auf seiner Facebook-Seite. In dem Falle saß Storch Horstie am Freitag, den 14. März seelenruhig auf der Sirene des Feuerwehrgerätehauses und sondierte die Lage.

Erdmund Groth wandte sich an das Internetportal „Störche im Norden“. Er hatte auf dem Foto den Beringungscode ablesen können. So konnte der junge Storch identifiziert werden: Horstie stammt aus der Umgebung von Wacken. Hier war er 2012 im Nest geschlüpft, aber Horstie war flugunfähig, denn sein Gefieder wies eine Fehlbildung auf. Der Landwirt fütterte ihn 2 Jahre durch. Dann flog Horstie in diesem Frühjahr doch aus. Normalerweise bleiben Jungstörche bis zum Erreichen der Geschlechtsreife im Alter von 3 bis 4 Jahren in ihrem Überwinterungsgebiet in Afrika. Horstie musste hierbleiben – allein. Aber anscheinend suchte er doch Storchengesellschaft. Er landete daher am 20. März bei Familie Menrath in der Dorfstraße 16, denn dort stand ein künstlicher, recht natürlich aussehender Storch im Garten. Horstie gesellte sich völlig entspannt dazu. Ob er gemerkt hat, dass der andere Storch nicht aus Fleisch und Blut war?

Aber auch aus anderen Stolper Ecken kamen Meldungen. Recht häufig wurde Horstie in den Feuchtwiesen des Brook in Mißmaaßen und am Kielerkamp gesehen, wie er über die Wiesen spazierte. Hier konnte er sicher seinen Hunger stillen.

Und auch die Kinder der 1. und 2. Klassen sahen Horstie am Dienstag, den 18. März, als sie zum Schilfschneiden fürs Insektenhotel an den Stolper See gingen, über dem Steinfeldtschen Hof kreisen.

Inzwischen hat auch der Landwirt, der Horstie 2 Jahre betreut und gefüttert hat, und dem Horstie sicher ans Herz gewachsen ist, erfahren, wo sein Schützling sich aufgehalten hat. Er hat sich sehr über ein Lebenszeichen von Horstie gefreut.

Und last not least: Horstie ist auf der o.g. Internetseite verewigt unter 19. (März) HB1 Stolpe, PLÖ, 0X056 (E. Groth). (Anmerkung: HB1 bedeutet Horstbesuch (Anzahl))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>