Das Südende des Stolper Sees

Einmündung der Alten Schwentine

Einmündung der Alten Schwentine

Hier, am Südost-Ende des Sees, ist der Zufluss der Alten Schwentine, die am Grimmelsberg in der Nähe Bornhöveds entspringt und auf ihrer Reise den Bornhöveder See, den Schmalensee und den Belauer See durchlaufen hat.

Beim Gut Perdoel mündet die Alte Schwentine inmitten einer malerischen Bruchwaldlandschaft in den Stolper See.

Von Süden fließt die Schierenseer Au in den Stolper See. Sie entwässert den Fuhlensee bei Ruhwinkel (Naturschutzgebiet) und den mit Wald umsäumten Schierensee. Zuletzt nimmt sie die geklärten Abwässer der Kläranlage von Wankendorf auf. An ihrem nördlichen Teil säumt ein Niedermoor ihr Ufer, das sich auch weiter am südwestlichen Ufer des Stolper Sees erstreckt: das Stolper Moor.

Stolper Moor im Mai

Stolper Moor im Mai

Im April leuchten überall in den Wiesen die gelben Horste der Sumpfdotterblumen. Für die teilziehenden Graugänse sind die Wiesen ein wichtiger Rast- und Ruheplatz auf ihrem Zug zu ihren Brutplätzen in Nordeuropa. Dann erschallen ihre rauen Schreie weit über den See und am Himmel ziehen sie in pfeilförmiger Formation ihre Bahn.

Steg am Südende des Sees

Steg am Südwestende des Sees

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>