Die Glocke jenseits vom See

Die Glocke jenseits vom See

Still,

steh still!

Die Glocke schlägt.

Zähl ihren Schlag,

der die Stunden benennt,

mit einem Schlag

 nennt sie die halbe.

-

Still,

steh still!

Die Glocke schlägt,

weht hell und klar herüber,

der Klang der Glocke

vom Gut Perdoel,

begleitet mich seit Zeiten.

-

Still,

steh still!

Die Glocke schlägt.

Von fern weht es herüber,

verschluckt zumeist

von der Hast der Zeit,

dringt nicht in meine Ohren.

-

Still,

steh still!

Die Glocke schlägt.

Wenn ich den Klang vernehme,

bleibt stehn die Zeit

einen Augenblick.

Es ist der Klang

der Stille.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>