Das neue Herrenhaus

Über die Geschichte des heutigen Herrenhauses Depenau gibt es unterschiedliche Angaben.
Eine Quelle nennt das Jahr 1779 als Baujahr, und müsste demgemäß von Graf Sigismund von Cosel bzw. seiner Mutter Christine Friederike erbaut worden sein. Der Graf war der Enkel der Gräfin Anna Constantia von Cosel, die als Tochter des Ritters Joachim von Brockdorff 1680 auf Gut Depenau geboren wurde.

Heutiges Herrenhaus von 1779

Heutiges Herrenhaus von 1779 (von Henning von Rumohr)

Nach dieser Version wäre Anna Constantia von Brockdorff in der ursprünglichen Wasserburg geboren worden, die Graf Nikolaus von Luckner 1783 abreißen ließ. In anderen Quellen, auch im Museum der Burg Stolpen, wo die Gräfin von Cosel 49 Jahre gefangen gehalten wurde, wird das neue Herrenhaus als Geburtshaus der Gräfin Cosel benannt.

Nach dieser Version, und die deckt sich mit den Angaben der Familie Hammerschmidt, ist das neue Herrenhaus ca. 450 Jahre alt, wurde also um 1550 erbaut und wäre damit das älteste noch erhaltene Gebäude des Gutes. Dafür sprechen die Balkenkonstruktionen und die handgeschmiedeten Nägel.

Neues Herrenhaus mit Teich 1959

Neues Herrenhaus mit Teich 1959

In jedem Fall diente das Haus den Grafen von Luckner als Herrensitz. Nachdem das schlossartige Herrenhaus von 1845 auf der anderen Seite der Alten Schwentine kaum noch genutzt wurde, diente das neue Herrenhaus der Familie Hammerschmidt ab 1938 als Familiensitz. 1938 vergrößerte Gutsbesitzer Hammerschmidt den Keller und baute das Dachgeschoss aus.

Neues Herrenhaus 1985

Neues Herrenhaus 1985

Heute dient das neue Herrenhaus als Wohnsitz der Gutsbesitzerfamilie Monforts von Hobe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>