Heinrich Seebrand Duggen – 1923 Auswanderung nach Brasilien

Kinder Fam. Duggen

Kinder von Johann Hinrich und Wiebke Duggen 1998 zum 50. Geburtstag der Mutter – Heinrich Seebrand 5. von links

Heinrich Seebrand Duggen war das vierte Kind des Hufners Johann Hinrich Duggen (1834-1892) und seiner Frau Wiebke (1848-1925) auf Hof Wittmaaßen.

Heinrich Seebrand wurde am 18.11.1876 in Stolpe geboren. Als zweitältester Sohn hatte er keine Aussichten auf das Erbe des Hofes. Zudem hatte der Hof keine Zukunft, denn der Vater starb bereits 1892 und hinterließ Witwe Wiebke und sechs Kinder. Also lernte Heinrich Seebrand in Neumünster Klempner.

Am 14.10.1900 heiratete er in Neumünster Martha Helena Dorothea Brandt. Der älteste Sohn Gustav wurde 1901 geboren. Ihm folgten Heinrich 1903, Georg 1908 und Willi 1913, alle in Neumünster geboren, sowie 2 weitere Töchter und ein Sohn, die namentlich nicht bekannt sind, jedoch deren Ehepartner.

1923 wanderte die Familie nach Brasilien aus. Sein ältester Sohn Gustav (1901-1938) schloss sich allerdings der Auswanderergruppe nicht an, arbeitete als Lederarbeiter in Neumünster und heiratete dort Herta Sorgenfrei.

Rio Wiegand

Der Rio Wiegand in der Nähe des Wasserfalles (Foto: José Boiteux)

Heinrich Seebrand Duggen wurde Kolonist, Siedler im brasilianischen Urwald, und ließ sich mit Frau Martha und den Kindern am Rio Wiegand im Bundesstaat Santa Catarina im Süden Brasiliens nieder. Dieser Bundesstaat ist bekannt für seine vielen deutschen Einwanderer, die besonders den Ort Blumenau geprägt haben. Hier wird heute noch deutsch gesprochen, und es findet das größte Oktoberfest außerhalb Münchens statt.

Wappen Blumenau

Das Wappen von Blumenau

Heinrich Seebrand Duggen starb am 23. September 1938 am Rio Wiegand im Alter von 61 Jahren. Nur wenige Tage vor ihm verstarb seine Ehefrau Martha am 14. September in Neu-Breslau, Santa Catarina, das heute Presidente Getulio heißt.

Sein Erbe als Kolonist am Rio Wiegand trat sein jüngster Sohn Willi (1913-1980) an. Er heiratete M. Dai, die Schwester der Ehefrau seines Bruders Georg. Sie hatten 4 Kinder.

landschaft-um-blumenau 1930

Landschaft bei Blumenau/Brasilien 1930

Die anderen Söhne und Töchter zogen nach Blumenau. Heinrich (1903-1955) war dort Kaufmann und hatte mit seiner Frau Agnes (1899-1969) geb. Schlup zwei Kinder. Seine Frau war bereits eine gebürtige Brasilianerin aus Warnov (Blumenau). Nach seinem Bruder Georg (1908-1973), von dem wir nicht die Berufsbezeichnung wissen, ist sogar im Stadtteil Progresso (Fortschritt) eine Straße benannt: die Rua Georg Duggen. Er und seine Ehefrau E., geborene Dai, hatten 11 Kinder.

Region Santa Catarina in Brasilien

Region Santa Catarina in Brasilien

Heinrich Seebrand Duggens  Sohn W. (Daten unbekannt), hatte Frieda Schneider (1919-1986) aus Bernbach in Süddeutschland geheiratet. Die Deutschen in Santa Catarina heirateten unter sich. Das Ehepaar hatte sieben Kinder.

Schwiegersohn Hellmuth Leine (1907-1957), Ehemann von Tochter E., aus der Gegend von Dresden war von Beruf Büroangestellter. Sein zweiter Schwiegersohn Johannes Decker (1906-1982), Ehemann von Tochter A., war in Brusque im Bundesstaat Santa Catarina geboren worden. Er war ebenfalls Kolonist bei Blumenau.

Wasserfall Rio Wiegand

Wasserfall des Rio Wiegand (Foto: José Boiteux)

So hinterließ Heinrich Seebrand Duggen 24 Enkelkinder in der deutschen Enklave Santa Catarina, wahrscheinlich waren es wesentlich mehr, da nicht alle Enkel aufgeführt sind. In Blumenau findet man ein Fitnessstudio mit dem Namen „Duggen Academia – Esportes e Academias em Blumenau“. Und auf Facebook tummeln sich einige junge Brasilianer mit dem deutschen Namen „Duggen“, wohnhaft in Blumenau, Brasilien.

Haus_Moellmann_Blumenau

Fachwerkhaus Moellmann in Blumenau

Im Ortsfamilienbuch von Uwe-Jens Brauer heißt es:

„Linie Brasilien (hier nicht weiter verfolgt)

VII y Heinrich Seebrand Duggen Stolpe / Wittmaaßen *18.11.1876 +….

Nach Brasilien ausgewandert. Dort Bildung einer großen Familie.“

 

Dem ist nichts weiter hinzuzufügen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>