Claus Wiggers – ein Bürgermeister kämpft um den Stolper See

Claus Wiggers

Claus Wiggers

Claus Wiggers wurde am 3. Juli 1900 auf einem Hof in Brockdorff in der Wilstermarsch geboren. Als „weichender Erbe“, musste er den väterlichen Hof verlassen. Und so pachtete er den Hof Bocksberg in Stolpe. 1927 heiratete er Elise Storm aus Ottenbüttel bei Ebendorf / Itzehoe. 1930 kaufte er den Hof Missenkamp.

Claus Wiggers hatte viele Ehrenämter: Er war lange Jahre Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Wankendorf und Umgebung, ebenso des Wasser- und Bodenverbandes Wankendorfer Seengebiet. Über viele Jahre war er stellvertretender Amtmann im Amt Wankendorf. Er war Vorsitzender des Zweckverbandes Pflegeheim Stolpe und Vorstandsmitglied der Meiereigenossenschaft Stolpe. Gleichzeitig war er über viele Jahre Mitglied im Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde zu Stolpe und Wankendorf.

Er wurde der dritte Bürgermeister der Gemeinde Stolpe am 4.1.1949. Seine erste Amtsperiode lief bis zum 17.1.1951.  An diesem Tag wurde er per Losentscheid zum Bürgermeister ernannt. Die SPD erstritt jedoch eine neue Wahl, in der Karl Stender (SPD) siegte.

Noch einmal hatte er das Bürgermeisteramt vom 16.5.1955 bis zum  14.11.1959 inne, wurde nach 4 Jahren wiedergewählt und übte das Amt bis zum 30.3.1962 aus.

Claus Wiggers holte die Stolper Spätheimkehrer aus russischer Kriegsgefangenschaft mit dem Wagen aus Helmstedt ab und brachte sie in ihre Heimatgemeinde zurück.

Im Juni 1960 empfing er eine Gruppe von 140 Vertriebenen aus Schleswig-Holstein, die aus dem pommerschen Kreis Stolp stammten. Man aß gemeinsam zu Mittag im Pfeifenkopf, nahm ein Bad im Stolper See und verbrachte  den Rest des Tages mit Spiel, Tanz und Unterhaltung.

Gegen Ende seiner Zeit als Bürgermeister widmete er seine Arbeit der Verbesserung der Wassergüte des Stolper Sees, der durch die vielfältigen Einleitungen extrem belastet war. Gegen viele Widerstände in der Gemeindevertretung plädierte er für den Aufbau einer biologischen Kläranlage. Dies gelang jedoch erst später in Zusammenarbeit mit Wankendorf nach 1964.

1961 Streit um den Bau einer biol. Kläranlage

1961 Streit um den Bau einer biol. Kläranlage

Claus Wiggers hatte das Bürgermeisteramt insgesamt über 10 Jahre inne.

1963 erkrankte er an Krebs und verstarb am 12. Februar 1964.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>