Vun Vadder un mi

 

Vun vadder un mi

Erschienen September 2015

Mit mehreren Generationen unter einem Dach oder aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu leben, ist nicht immer einfach. In der Landwirtschaft ist die Hofübergabe eines der konfliktträchtigsten Themen zwischen Vater und Sohn, dennoch gibt es zwischen verschiedenen Generationen in einer Familie meistens mehr Verbindendes als Trennendes.

Matthias Stührwoldt erzählt von Larm un Leevde, es sind Geschichten und Erzählungen über eine Kindheit und Jugend auf dem Lande, und es sind Geschichten über ein wechselvolles Verhältnis twüschen Jungbuer un Ooltbuer.

Besonders berührend sind die Geschichten vor dem Hintergrund, dass Johannes Stührwoldt im letzten Jahr mit 80 Jahren verstarb. Matthias hat ihm hier ein Denkmal gesetzt, hat sich ehrlich und ernsthaft mit dem Vater-Sohn-Verhältnis auseinandergesetzt.

Sein Fazit: Egal, wie oft man sich in einer Familie untereinander erzürnt, eine Familie gehört immer zusammen.

Das ist ein Wort in unserer Zeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>