Anleuchten 2016 in Stolpe

Lieder am Weihnachtsbaum

Lieder am Weihnachtsbaum

Punkt 17 Uhr erstrahlte am 26. November der Stolper Weihnachtsbaum in hellem Glanz. Über 70 Stolper Bürger und Bürgerinnen hatten sich darum versammelt. In der Mitte stand ein Stuhl, und auf ihm Britta Wegner mit ihrem Akkordeon.

Britta am Akkordeon

Britta am Akkordeon

Um uns herum hatten sich die Kameraden und Kameradinnen der Stolper Feuerwehr mit Fackeln aufgebaut. Das rundete das feierliche Bild rundherum ab.

Die Feuerwehr wird weiblich

Die Freiwillige Feuerwehr  Stolpe mit Kai und den Mädels

Und dann gab auch schon Bürgermeister Holger Bajorat das Kommando zum Singen. Unsere üblichen Weihnachtslieder „Oh Tannenbaum“, „Alle Jahre wieder, und „O Du Fröhliche“… Das ist immer der schönste Teil des Anleuchtens.

Sänger und Sängerinnen

Erprobte Sänger und Sängerinnen

Als die letzten Töne verklungen waren, verzogen sich alle schnell ins Dorfgemeinschaftshaus. Die nasse Kälte war doch unangenehm.

Marion, Mellie und Silvia

Marion mit ihrem Team Mellie und Silvia erwarten die Gäste

Im Dorfgemeinschaftshaus erwartete die Besucher ein anheimelnd adventlich geschmückter Raum. Wie man doch einen ansonsten so nüchternen Raum mit so viel Atmosphäre ausstatten kann! Ein großer Dank an das Team um Marion, mit Mellie und Silvia, das sich solch eine Mühe gegeben hatte! Dank auch an Claudia und Bruno Wunsch, den Verwalter des DGH.

Unsere Feuerwehr am Grill

Unsere Feuerwehr am Grill

Unsere Stolper Feuerwehr konnte sich mit dem Grill nicht ins Warme verziehen. Sie standen dick eingemummelt in ihre Arbeitskleidung am Grill, der zum Glück ein wenig Wärme verbreitete.

Alle Stühle waren besetzt

Alle Stühle im DGH waren besetzt

Was wäre unser Anleuchten ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen? Anke, die die beiden Nordmanntannen gestiftet hat, die selbst auch beim Schmücken des Baumes dabei war; ebenso Thomas, der auf der Leiter herumturnte, um die Lichterkette anzubringen; Marc, der spontan zur Hilfe kam und Thea, die zudem die ganze Organisation hatte. Carsten und Ulli fällten die beiden Nordmanntannen. Hauke und Kjell, sowie Hans von der Stolper Feuerwehr bauten am Freitag den Baum vor Ort an der Schmiede auf und last not least die vielen Feuerwehrmänner und -frauen, die die Veranstaltung mit Fackeln absicherten und grillten. Und zu allerletzt gilt der Dank Elfriede und Traude für Schmalzbrot und Lebkuchen; Stefan und Freda, die das adventliche Treiben vor der Schmiede unterstützen. Jede und jeder wirkten wie ein Rädchen in dem großen Getriebe.

Ein schöner Weihnachtsbaum

Ein schöner Weihnachtsbaum

Das Resultat war ein stimmungsvoller Samstagabend vor dem 1. Advent, der in diesem Jahr so früh lag, dass man es noch gar nicht fassen konnte.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

captcha

Please enter the CAPTCHA text

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>