Anbaden 2010

Angekündigt im Stolper Veranstaltungskalender waren in diesem Jahr sicher dreimal so viele Besucher auf der Badewiese am Stolper See wie 2009.

Obwohl es lausig kalt war, musste Z. in diesem Jahr kein Loch in die Eisdecke hauen.

Allen voran und zum Vorbild stieg erneut Frau Schildknecht in die grauen Fluten des Sees.

Schnell, viel zu schnell war der erste Badespaß vorüber.

Wer sich nicht gleich entscheiden konnte, ob Neujahrskonzert oder Anbaden, der hatte, wie ich, das Nachsehen.

So bekam ich nur noch drei sehr mutige junge Damen zu Gesicht, die sich nicht den Weg bis zur Nichtschwimmergrenze nehmen lassen wollten.

Aber in der zweiten Reihe tummelten sich schon die zukünftigen Anwärter für das Anbaden 2020! Womöglich dann zu frühlingshaften Temperaturen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.