Stolper Dorfputzaktion mit Rekordbeteiligung

Pfadfinder auf dem Anhänger
Viele fleißige Helfer (Foto: Sebastian Brügmann)

Den Beginn machten die Schulkinder der Grundschule Stolpe am Freitag, den 27. März 2015. Sie schwärmten mit ihren Klassenlehrern am Vormittag aus, um den Innenbereich ihres Dorfes vom Müll zu säubern. Da kamen schon ein paar Säcke zusammen! Ein herzliches Dankeschön an Schüler, Eltern und Lehrer! Dank und Lob auch an unsere Kleinsten aus dem Kindergarten Rappelsnuut’n für ihre tatkräftige Beteiligung.

Am Samstag um 13 Uhr ging es weiter. Ca. 120 Mitstreiter hatten sich am Feuerwehrgerätehaus eingefunden. Unter der Federführung unserer Freiwilligen Feuerwehr Stolpe wurden Gruppen und Routen eingeteilt, Säcke und Handschuhe ausgegeben. Und dann ging es los! Ein ganz besonderes Lob gilt den Pfadfindern, die hier in Stolpe mitsammelten, weil es in Wankendorf keine Teilnahme an der Aktion „Sauberes Dorf“ gab. Zeitgleich starteten die Depenauer ihre Putzaktion in der Natur.

Nach etwas über einer Stunde trudelten die ersten Gruppen wieder am Dorfgemeinschaftshaus ein. Bruno Wunsch nahm die gefüllten Müllsäcke in Empfang. Einige Gruppen sammelten die leeren Flaschen gesondert ein, um sie dem Glas-Recycling zukommen zu lassen. Es ist unglaublich, was so mancher Autofahrer in den Knick wirft! Als die Helfer aus Depenau mit dem Anhänger kamen, glaubten alle an einen Umzug. Sie hatten eine Matratze, Stühle, ein Computerchassis, Koffer und etliches andere aus der Natur herausgeholt. Es ist nicht zu fassen. 4 Kubikmeter Müll sind kein schönes Ergebnis!

Im Dorfgemeinschaftshaus wartete Bürgermeister Holger Bajorat mit heißen Würstchen, Brot, Kaffee, kalten Getränken und Naschies auf die fleißigen Helfer. Nun hatten aber alle kräftig Appetit und langten zu. Da hatte man schon beim Zusehen seine helle Freude.

Die Gemeinde Stolpe, und allen voran Bürgermeister Holger Bajorat, bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, vor allem auch bei den vielen Kindern und Jugendlichen, für ihre Teilnahme an der Aktion „Sauberes Dorf“.

Bis zum nächsten Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.