Veränderungen im Kräuterpark

Hexe Postkarte
Postkarte des Kräuterparks mit der Hexe

Die Gerüchteküche rund um den Kräuterpark lief in den letzten Wochen auf Hochtouren.

Ein Artikel in Basses Blatt vom 3.2.2016 sowie eine Mitteilung des Kräuterparks bringen nun Klarheit: Der Kräuterladen mit seinem reichhaltigen Angebot rund um das Thema Kräuter schließt am 31. März 2016 seine Pforten. Zurzeit läuft ein Räumungsverkauf, in dem alle Artikel zum halben Preis verkauft werden, Bücher ausgenommen.

Eingang zum Kräuterladen
Eingang zum Kräuterladen im Frühling

Das Café re-natur ist ab sofort geschlossen. Während seines Urlaubs im Januar beschloss Bäckermeister Volker Lorenzen, das Café nicht weiter zu betreiben. Er will sich ganz auf die Keksbäckerei konzentrieren. Unter dem Namen „Holsteiner Keksmanufaktur“ will er in Zukunft seine internationalen Keksspezialitäten vermarkten.

Nun sucht der Kräuterpark einen neuen Betreiber für das Café. Ann Kuhajda vom Kräuterpark ist optimistisch, zum Saisonstart im März einen neuen Betreiber gefunden zu haben.

Man will sich laut Ann Kuhajda in Zukunft auf die Kernkompetenzen konzentrieren. Die Energie, die der Kräuterladen gebunden hat, will man in Zukunft in Schulungen und Vorträge zum Thema Kräuter stecken.

Lavendelbusch in voller Blüte
Lavendelbusch in voller Blüte

Der Betrieb des Botanischen Gartens und des Kräutermuseums sind von den Veränderungen unberührt.

Im Februar ist der Kräuterpark samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ab März erweitern sich die Öffnungszeiten wie gewohnt auf dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.