Ein interessanter Vortrag in Stolpe

Vortrag Prof. Wallmann
Vortrag von Prof. Wallmann im DGH

 

Es war eine absolute Premiere. Der Arbeitskreis Energie der Gemeinde Stolpe konnte Prof. Klaus Wallmann von GEOMAR Kiel für einen Vortrag gewinnen. Der Titel: „Methan-Leckagen aus alten Bohrlöchern in der Nordsee“.

Gespannt lauschende Zuhörer
Gespannt lauschende Zuhörer

Wer bisher geglaubt hatte, wissenschaftliche Vorträge wären nur für Akademiker und ziemlich langweilig, der wurde am 31. Mai 2018 eines Besseren belehrt. In lockerem Ton und anschaulicher Art und Weise berichtete Prof. Wallmann über die Untersuchungen seines Teams in der Nordsee vor Norwegen. Eigentlich hatte man Lecks bei der Kohlendioxid (CO2)-Verpressung im Untergrund aufspüren wollen. Worauf man aber stieß, war Methan. Und Methan ist bei der Klimaerwärmung dreißigmal wirksamer als CO2. Ein Grund, hier näher hinzusehen, da bisher noch niemand davon Notiz genommen hatte. Und so fuhr Prof. Wallmann mit den neuen Erkenntnissen nach Brüssel, um vor der EU-Kommission zu berichten, den Fokus der Politik im Rahmen des Klimaschutzes darauf zu richten und Gelder für weitere Forschungen auf diesem Gebiet zu gewinnen.

Ausquellendes Methan
Ausquellendes Methan

Aus den Reihen des AK Energie wurden immer wieder Fragen eingeworfen, die Prof. Wallmann eingehend beantwortete. Ein großer Dank an Prof. Wallmann, dass er bei uns im Dorfgemeinschaftshaus „Überstunden“ geleistet hat.

Erfreut über interessierte Fragen aus dem Publikum
Erfreut über interessierte Fragen aus dem Publikum

Im Herbst möchte der AK Energie einen weiteren Vortrag anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.