Anbaden 2012

Wann fängt es nun an? Um halb oder um 12 Uhr? Das ist heute die Frage.

Peu à peu trudeln die üblichen Verdächtigen ein, die sich ins kalte Wasser stürzen wollen. Zumindest muss man in diesem Jahr kein Loch ins Eis hacken, bei +11°C Lufttemperatur physikalisch auch schlechthin unmöglich.

Britta und Simon haben sich superfrüh fürs Baden fertig gemacht, aber ständig kommen neue Leute dazu. Und so bringt Christian seiner Frau Gummistiefel, damit sie nicht an den Füßen friert.

Simon im rot-blau oder blau-rot gestreiften Bademantel und gelbem Südwester ist schon in gewisser Weise ein Hingucker!

Als vorletzte erscheint Elfriede Schildknecht, mit Frauke und Jürgen im Schlepptau, im blendend weißen Bademantel, das Thermometer im Gepäck

Doch bevor es offiziell losgeht, hat sich der Youngster von Simon und Kathrin schon einmal unfreiwillig ins Wasser gelegt und so das Anbaden eröffnet!

Dann stürzen sich endlich sieben schon durchgefrorene Erst-Anbader in das 4,5°C warme Wasser. Und während sechse nach kurzem Aufenthalt aus dem Wasser flüchten, schwimmt die 82jährige Elfriede Schildknecht erst einmal eine Runde. Sie, deren letztes Bad im See nicht einmal 2 Monate her ist!

Und schon wieder macht sich ein Trupp Wagemutiger fertig, eine Dreier-Abteilung der Familien Maurer und Lindemuth, um sich, wie auch schon in den Jahren zuvor, ins eiskalte Nass zu stürzen und ein ausgiebiges Bad zu nehmen. Eine taffe „Kinder“schar!

Doch dann winken von weitem die warme Stube, die Aussicht auf ein heißes Getränk und das bequeme Sofa – und alle gehen auseinander, sich fröhlich noch einmal ein Frohes Neues Jahr wünschend.

Also, fürs nächste Jahr merken: Um 12 Uhr geht es los, und dann gerne mit ein paar mehr Frostbeulen als Zuschauer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.