Das Urzeithofcafé empfängt seine Gäste – 2024

Die Lieblingstorte meines Lieblingsbruders – sehr saftig, sehr lecker

Seit Mitte Mai 2024 ist es wieder geöffnet – das Café im Urzeithof Stolpe. Einige Hürden mussten genommen werden, damit es rechtzeitig zur Saison losgehen konnte. So wusste zuerst fast niemand, dass das Café wieder verpachtet war. Und so wurden ganz vorsichtig die ersten Öffnungszeiten abgestimmt.

Nun ist das Café Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Interessant – die Torte im Glas

Wer sind die neuen Pächterinnen des Cafés & Bistros?

Da ist zunächst Oksana mit ihren drei Töchtern. Sie stammen aus Charkiw, der Großstadt im Osten der Ukraine. Die Flucht stellte ihr und das Leben ihrer drei Töchter auf den Kopf. Und die zweite Frage war, wie können wir in Deutschland wirtschaftlich überleben? Dabei kam den beiden Juristinnen ein alter Traum zugute – mit einem Café & Bistro einen Raum zu schaffen, in dem Menschen sich wie zuhause fühlen dürfen. Das Angebot wurde so eine Mischung aus ukrainischer und deutscher Tradition, sowie ein Mix aus süßem und pikantem Gebäck. Und – ein Angebot mit vegetarischer und fleischhaltiger Füllung.

So stehen  auf dem Tresen „Pyrizhok“ – ein Hefegebäck mit einer Füllung aus gekochten Kartoffeln, Käse, Ei, aber auch Hackfleisch – ebenso mit süßer Füllung. Oder „Pampuschka“ , ein Brot mit Knoblauch, Butter und Kräutern.  Sehr lecker schmeckt es zu Borsch oder Borschtsch! Borsch ist eine ukrainische Gemüsesuppe, die inzwischen als immaterielles Kulturgut der UNESCO anerkannt ist.

Pampuschka, Pyrizhok und Berliner

Oksana und ihr Team erwarten Sie im Café des Urzeithofs Stolpe. Es lohnt sich, das deutsch – ukrainische Angebot zu kosten und zu genießen!

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website https://urzeithofcafe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert