Frühlingsfest bei KunstStücke

Am Samstagnachmittag, den 31. März 2012, fand das Frühlingsfest anlässlich des 1 ½ jährigen Bestehens des kleinen Kunsthandwerklädchens in Stolpe statt.

Von Frühling konnte leider keine Rede sein. Nach all den schönen Sonnentagen des Monats März fegte ein eisiger Wind über die höheren Lagen von Stolpe und zerrte an den Zeltplanen, die vor eventuellen Regenschauern schützen sollten. Trotz des eisigen Wetters fanden sich nach und nach die Gäste ein, dick eingemummelt in ihre warmen Wintersachen. Und wer glaubte, ein Kaffee würde gut sein zum Wärmen, musste feststellen, dass er ganz schnell kalt war.

Ein geschütztes Plätzchen in der real existierenden Sonne suchte sich Töpfer Theo aus Kalübbe, der seine vornehmlich blauen Töpferwaren vor einem von Karin Date selbst geflochtenem Weidenelement malerisch ausbreitete.

Zum Mitmachen wurden Filzerei und Weben mit Wolle an Aststücken angeboten. Hierbei entstehen die wunderbaren Windharfen, die in Groß ein wirklicher Blickfang im Garten sind.

Daneben stellte der Landesverein der Inneren Mission die Holzarbeiten zum Verkauf aus, die in der Beschäftigungstherapie der Fachklinik Freudenholm angefertigt wurden: Holzbänke, Vogelhäuschen und andere Holzarbeiten zu äußerst günstigen Preisen.

Neben all dem Schönen fürs Auge kam auch das Leibliche nicht zu kurz. Viele leckere Kuchen und Muffins warteten auf ihre Abnehmer. Bei der Kälte waren die Grillwürste, die Wolfgang und Thomas am Grill brieten, ein besonderer Renner. Und auch der Platz am warmen Grill war heiß begehrt…

Alles in allem war der Witterung zum Trotz das Frühlingsfest ein voller Erfolg. Von dem Geld der Kaffee- und Kuchenkasse möchten Wolfgang und Karin Date eine Bank für die Bahnhofstraße sponsern.

Eine gute Idee im Sinne einer lebendigen Nachbarschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.