Robert Habeck auf Schicht in Stolpe

Am Donnerstag den 29. März 2012 arbeitete der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im schleswig-holsteinischen Landtag, Dr. Robert Habeck, zwei Stunden, von 14 bis 16 Uhr, in der Kfz-Werkstatt Gerd Möller (Inh. Thomas Kieckbusch) in der Dorfstraße 52 in Stolpe.

Gleich nach seiner Ankunft zog Robert Habeck den blauen Arbeitsoverall über und ließ sich von Kfz-Meister Thomas Kieckbusch in seine Arbeit einweisen. Zuerst war ein Reifenwechsel vorgesehen.

Bei all seinen Tätigkeiten war Robert umlagert von einem Fernsehteam des ZDF, das für den Länderspiegel am Samstag den 31. März einen Beitrag drehte. Ebenfalls war noch ein dpa-Fotoreporter vor Ort. Und während Robert die Schrauben der Räder löste, musste er gleichzeitig Frage um Frage beantworten.

Als zweite Aufgabe übernahm Robert Habeck unter den wachsamen Augen von Thomas Kieckbusch eine Abgasuntersuchung.

Als Hausherr in Stolpe erschien mittendrin noch Bürgermeister Holger Bajorat, um Robert Habeck in Stolpe willkommen zu heißen. Gleich wurde auch er noch vom ZDF-Team interviewt.

Die dritte Aufgabe bestand darin, an Thomas Kieckbuschs geliebtem Alfetta 1.6 einen Ölwechsel durchzuführen. Dafür wurde der Alfetta auf die Hebebühne gefahren. Auch hier hielten die Kameras jede Handbewegung des Grünen-Politikers fest.

Nach der Arbeit kam das Vergnügen: Thomas Kieckbusch und Frau hatten knallgrüne Berliner beim Bäcker geordert, dazu gab es noch eine lindgrüne Torte – und reichlich Kaffee natürlich.

Allen, die dabei waren, hat der Nachmittag wirklich gut gefallen. Und Robert Habeck? Er sagte nur kurz: „Es hat Spaß gemacht.“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.