Ein frisch fröhliches Theaterwochenende in Stolpe

 

Auf den Ergometern
Brigitte, Veronica und Anne

Das Theater Zeitgeist hat in Stolpe gleich im Doppelpack Zeichen gesetzt.

Im überbesetzten Dorfgemeinschaftshaus war die Stimmung einfach großartig, als die drei Freundinnen Veronica, Anne und Brigitte am Samstagabend strampelnder, schwimmender und kaffeetrinkender Weise versuchten, mit ihren eigenen Hitzewallungen und den Beziehungsproblemen Veronicas fertig zu werden. Zwischen den zehn turbulenten Szenen brachte das „Wechseljahre“ – Video des streitlustigen Bühnenehepaars Emmi & Willnowsky die Stimmung zum Kochen.

Telefonkonferenz
Telefonkonferenz  der drei Freundinnen

 

Im Kontrast dazu „Prinzessin Rosalindes größter Wunsch“ am Sonntagnachmittag: 20 Kinder saßen auf den Bewegungsmatten vor der Bühne und verfolgten konzentriert das poetische Märchen. Besonders die zehnjährige Prinzessin Rosalinde gewann die Herzen der Zuschauer. Ein gekonnt wechselndes, wunderbar gemaltes Bühnenbild und die schönen Kostüme versetzten die Kinder und auch die begleitenden Erwachsenen in eine Welt voll Poesie.

Die Hexe Lavendula
Die Hexe Lavendula

Und die eingängige Musik von Matthias Meyer-Göllner erfüllte den Raum. Der bekannte Kieler Komponist und Musiker war höchstpersönlich erschienen, um sich das Kindermusical anzuschauen.

Schlussapplaus
Schlussapplaus mit M. Meyer-Göllner (2.v.re)

Die Gemeinde Stolpe bedankt sich beim Theater Zeitgeist für das gelungene Theaterwochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.