Stolpe auf dem Weg zur Datenautobahn

Am 10. März 2015 fand im überfüllten Dorfgemeinschaftshaus eine Einwohnerversammlung zum Thema Schnelles Internet statt. Herr Dankert erläuterte den Anwesenden, wie die Gemeinde Stolpe in nur kurzer Zeit zu einem Glasfasernetz kommen kann: 40 % der Haushalte müssten sich für einen Vertrag entscheiden, dann wird unser Ort ans superschnelle Glasfasernetz angeschlossen.

Stephan Hohbein
Stephan Hohbein (re.) mit Bürgermeister Holger Bajorat

Mit Stephan Hohbein und Otto Meyer stehen zwei versierte Kenner der Materie als Leiter der Kampagne vor. Sie leiten eine Gruppe von Multiplikatoren, die helfen wollen, dass Stolpe an die Datenautobahn angeschlossen werden kann.

Nun gilt es Daumen drücken, dass Stolpe die Anforderungen erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.