Selbstmord eines 12jährigen

Postkarte 1913
Postkarte aus dem Jahr 1913

8.3.1913

Ein trauriger Vorfall ereignete sich in Stolpe. Der 12jährige Sohn des dortigen Arbeiters St. aus Stolpe wurde beschuldigt, seiner 84jährigen Großmutter 5 Mark aus der Kommode entwendet zu haben. Man drohte ihm mit Strafe und Polizei. Der Knabe beteuerte stets seine Unschuld, auch wurde kein Geld in seinem Besitz gefunden. Als am Mittwochabend die ältere Schwester des Knaben aus dem Stall Feuerung holen wollte, fand sie ihren Bruder erhängt vor. Er hing an einem Balken, mit den Füßen den Boden berührend. Ob der Bedauernswerte aus Furcht vor Strafe den Tod gesucht hat, oder ob der Verdacht einen Unschuldigen getroffen hat, ist noch nicht erwiesen.

Aus: SKTBa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.