Zweiter Dorfflohmarkt in Stolpe

Gute Geschäfte allemal
Gute Geschäfte allemal

Am Sonntag, den 20. September 2015 fand der nun zweite Stolper Dorfflohmarkt statt, veranstaltet von der FiGS, der Förderinitiative der Grundschule Stolpe. Die Vorbereitungen waren fast schon Routine, hatte doch im Vorjahr alles super geklappt. Aber in diesem Jahr spielte Petrus nicht so gut mit. Ein schlimmer Regenguss am frühen Morgen konnte die Akteure nicht aus der Ruhe bringen. Ab halb 8 Uhr morgens klappten die Autotüren, Tische und Kisten wurden geschleppt. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. So waren die guten Plätze heiß begehrt. Fehlte am frühen Morgen nur die Sonne, um die verfrorenen Gesichter aufzuhellen. Fürs Frühstück hatten die Eltern gesorgt: Käse- oder Wurstbrötchen und ein Becher Kaffee. Ein frühes Stück Kuchen am Morgen gefällig? Auch bei Frühaufsteh-Muffeln heiß begehrt, die Tüten mit Popcorn. Süßes hellt die Stimmung auf.

Karin Luncks-Jacobsen
Lehrerin Karin Luncks-Jacobsen hat auch tüchtig eingekauft

Das Geschäft ließ sich vom Wetter nicht beeinflussen. Es verlief gut! Und es blieb ja auch lange trocken. In der Mitte ein kleiner Regen… Die blitzschnell herausgeholte Folie verhütete das Schlimmste. Und dann kam die Sonne heraus und wärmte mit ihren Septemberstrahlen Kinder, Mamas und Papas, Omas und Opas.

Reges Treiben
Reges Treiben auf dem Schulhof

Ans Ende um 11 Uhr wollte sich keiner halten, allen gefiel‘s supergut. Doch dann sorgte Petrus für den Paukenschlag. Er drehte den himmlischen Wasserhahn auf – und alles floh. Wer noch keine Bratwurst abbekommen hatte, ging leer aus. Ein schöner Sonntagmorgen war es allemal.

Und wie viel Geld kam bei der Spendensammlung der Kleinen für unsere Flüchtlinge zusammen? Es waren 40 € .

Bis zum nächsten Mal. Danke, FiGS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.