Jubiläumsflaggen flattern im Wind

Der Westwind windet zeitweise beträchtlich. Seit ein paar Tagen wehen an den gemeindlichen Gebäuden wie Dorfgemeinschaftshaus, Freiwillige Feuerwehr Stolpe, sowie der amtseigenen Schule unsere Stolper Jubiläumsflaggen: 700 Jahre Stolpe, 1316 – 2016.

Flagge an der Schule
Flagge an der Schule

Auf der Gemeinderatssitzung vom 12.4.2016 wurden die verbleibenden sieben Fahnen jeweils mit einem Exemplar an die Stolper Ortsteile vergeben. Hervorzuheben sind der Kielerkamp (früher Crummendyke) und Gut Horst (früher Dhe Suwelshorst), die selbst in der Urkunde von 1316 erwähnt sind. Des weiteren erhalten die Ortsteile Nettelau, Depenau und Mißmaaßen eigene Flaggen. Die Jubiläumsflagge für Depenau wird am Tag der feierlichen Übergabe des neuen Löschfahrzeuges am Feuerwehrgerätehaus wehen.

Wegen seiner exponierten Lage an der Wankendorfer Straße erhält auch der Reit- und Fahrverein Wankendorf und Umgebung mit Sitz in Stolpe eine Jubiläumsflagge für den Reitplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.