Matthias und Marie Stührwoldt mit dem Trecker nach Berlin

Zwischenstopp in Meck-Pomm
Zwischenstopp in Meck-Pomm

Am Freitagmorgen, den 18.1.2018 fuhr eine Delegation aus Biobauern und Unterstützern aus dem Kreis Plön bei Matthias Stührwoldt mit Ihren Treckern los, um an der „Wir haben es satt! – Demo in Berlin teilzunehmen. Es sind dies Matthias und seine Tochter Marie, die das erste Mal selbst mit dem Trecker auf so langer Strecke unterwegs ist, sowie Tim Wacker aus Wankendorf, Carsten Schlüter aus Postfeld und Stefan Sporleder aus Kührsdorf. Dazu kommt noch die Demeter-Milchbäuerin Kirsten Staben aus dem Kreis RD-ECK. In Parchim trafen sie eine Delegation aus dem Süden von SH und fuhren gemeinsam nach Berlin-Blankenfelde, wo es Übernachtungsmöglichkeiten für alle gab.

In Lübeck hatten sie Pech, dass ein Hydraulikschlauch platzte. Mit Hilfe der Feuerwehr kamen sie nach kurzer Unterbrechung weiter.

Anfahrt auf die Siegessäule
Anfahrt auf die Siegessäule

Am Samstagmorgen ging es dann für alle Trecker zusammen in einer Sternfahrt zur Berliner Siegessäule, wo sie sich mit Bio-Bauern von den beiden anderen Sammelpunkten bei Berlin trafen. Insgesamt waren es 171 Trecker. Gemeinsam fuhren sie zur EU- Landwirtschafts-Konferenz im Außenministerium, hielten dort eine Kundgebung ab und fuhren weiter zum Brandenburger Tor, um an der großen „Wir haben es satt!“ Demonstration teilzunehmen.

Matthias Trecker
Matthias Trecker auf dem Weg zum Brandenburger Tor

Hier fuhren sie im Spalier an allen Demo-Teilnehmern entlang und wurden von ihnen frenetisch gefeiert. Abends gab es noch einen Empfang bei der Heinrich-Böll-Stiftung. Am Sonntagmorgen machten sich dann alle wieder auf den Heimweg. Das war ein bewegendes Wochenende für unsere Treckerfahrer.

Matthias auf der Bühne
Matthias sprach auf der Bühne als Vertreter der AG Bäuerliche Landwirtschaft

Am Morgen war bei der Abfahrt der Lokalreporter anwesend, sowie das NDR-Filmteam von den „Hofgeschichten“ Sie haben auch in Berlin weitergedreht.

Blick von der Bühne
Blick von der Bühne auf Zehntausende menschen

Liebe Grüße und einen herzlichen Gruß für unsere Treckerfahrer! Und gute Heimkehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.