Das alte Schild hat seine Schuldigkeit getan

Badestelle 

Das alte Badestellenschild
Klaus Willhöft betrachtet das alte marode Badestellenschild

 

Wie viele Jahre das alte Schild an der Badestelle mit Notfallnummern etc. dort am Schilf zwischen den Bäumen am Ufer stand, weiß wohl kaum noch jemand. Am Freitag den 26. April 2019 hatte jedenfalls sein letztes Stündlein geschlagen.

Das neue Schild
Das neue Schild wird an den neuen Platz getragen

Bauausschussvorsitzender Thomas Wendt hatte in seiner Freizeit einen Rahmen gebaut. Die Hölzer waren Abfall des Infoschildes am Stolper Moor, das jetzt auch aufgestellt werden soll.

Am letzten Freitagmorgen machten sich Klaus Willhöft und Thomas Wendt mit großem Anhänger und Werkzeug auf den Weg zur Badestelle.

4 Der Erdbohrer
Der Erdbohrer kommt zum Einsatz

Mit dem Erdbohrer wurden die Löcher für die beiden Standbeine gebohrt. Alles passte und im Nullkommanix stand das neue Hinweisschild, weiter vorn an der Badestelle.

8 Mit der Wasserwaage
Mit der Wasserwaage wird es ausgerichtet

Als nächstes wurde der Rettungsring angebracht. Die meiste Zeit dabei verbrachten die beiden, die Knoten im Seil des Rettungsrings zu entfernen.

10 Entknoten der Leine
Das Entknoten der Leine

Hier muss einmal deutlich gesagt werden, dass der Rettungsring kein Spielzeug ist, der mal im Schild landet oder ganz verschwindet. Der Rettungsring muss im Notfall einsatzbereit sein, denn es geht um Menschenleben.

11 Der Rettungsring ist dran
Der Rettungsring ist dran und das Seil ordentlich aufgewickelt

So ist im Übrigen auch unsere blaue Rettungsboje nicht wiederaufgetaucht!

Weit schweißtreibender erwies sich die Demontage des alten Schildes. Vor allem der Pfahl wollte sich nicht aus der Erde lösen.

Der Pfahl muss raus
Der Pfahl muss raus

Zu guter Letzt gelang es mit viel Muskelkraft. Er wird demnächst das Hinweisschild am Infopunkt Stolper Moor tragen.

Der Pfahl wird verladen
Der alte Pfahl wird verladen und wieder verwandt

Durch diesen ehrenamtlichen Einsatz hat die Gemeinde Stolpe viel Geld gespart. Und die Badestelle hat ihren einzigen Schandfleck verloren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.