Ein gelungener Vortragsabend

Dr. Tobias Bayr

Am Donnerstag den 6. Juni 2019 kam Dr. Tobias Bayr vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung aus Kiel mit einem E-Mobil per Car-Sharing beim DGH in Stolpe vorgefahren.

Und dies setzte auch genau den Schwerpunkt der Veranstaltung des Arbeitskreises Energie der Gemeinde Stolpe. In seinem sehr gut verständlichen Vortrag über das Fortschreiten des Klimawandels auf unserem Planeten stellte er in zahlreichen Diagrammen dar, dass wir uns zur Zeit zwischen zwei Szenarien bewegen: einem Anstieg der Durchschnittstemperatur bei 1,5 – 2 ° C, wenn wir alle nötigen Maßnahmen sofort umsetzen, oder einem Anstieg von 4° C und darüber, wenn die Staaten weitere Zeit verstreichen lassen, ohne Maßnahmen zu ergreifen. Da fühlt man sich als einzelner Bürger doch oft wie das Kaninchen vor der Schlange.

Doch Dr. Bayr, der selbst in der Bewegung „Scientists for future“ (Wissenschaftler für die Zukunft) aktiv ist, sprach den Versammelten Mut zu, indem er auf die vielfältigen Bewegungen von unten (Bottom-Up) hinwies, die selbst ihren eigenen CO2-Fußabdruck verkleinern, sei es in der Mobilität, sei es im Kauf- oder Essverhalten. Darüber entspann sich eine angeregte Diskussion, was der Einzelne dazu beitragen kann und ob es nicht schon zu spät dafür ist.

Der Vortrag von Dr. Bayr machte Mut, nicht nur auf die Reaktionen der globalen Politik zu warten, sondern selbst vor Ort aktiv zu werden. Packen wir es an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.