Ponton bergen mit Taucherfrühstück

Ponton reinigen 1

Am Samstag den 26.9.2020 war es wieder soweit. Bauausschussvorsitzender Thomas Wendt verabredete wieder einmal einen Termin mit den Preetzer Tauchern und der Grünen Liste Stolpe.
Inzwischen ist dies einer von zwei festen Terminen im Jahr – im Frühjahr und im Herbst.
Nachdem die Taucher den Ponton im Wasser in zwei Teile zerlegt hatten, brachten sie ihn ans Ufer. Jörg Müller transportierte die Hälften mit dem Frontlader zum Zaun. Und hier kamen die beiden Wasser-Druckreiniger zum Einsatz. Es ist ein mühsames Geschäft, die Unterseiten der Pontonhälften immer wieder von Muscheln zu befreien. Die Muscheln setzen sich an den Pontons fest, um hier in Ruhe weiter zu wachsen. Was wir ihnen aus Gründen der Sicherheit leider nicht gönnen können.

Ponton reinigen 4

Während die Taucher sich etwas Trockenes anzogen, deckten Petra und Thea die Tische mit allerlei Frühstücksgaben. Alles mit Mundschutz und Handschuhen vorbereitet, in frische Gläschen verpackt, so konnte danach auf der Kiosk-Terrasse problemlos im Freien gegessen werden. Alles spielte mit, auch das Wetter.
Derweil waren Matthias, Hennes, Jörg und Thomas immer noch dabei, die Muscheln abzuschrubben.

Petra und Thea mit Frühstück

Aber es war reichlich zu Essen und Trinken da für alle. Und Matthias versorgte die Taucher nebenbei mit neuen Döntjes. Wir sind gespannt auf das nächste Buch!
Danke an Jörg, dass er den Ponton im Winter auf dem Hof aufbewahrt.

Beim Frühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.