Stolper Jugendtreff in Eigenverwaltung

Doppel-Container als Jugendraum

Wie schon einmal vor ca. 25 Jahren kam bei den Stolper Jugendlichen der Wunsch auf, einen eigenen Treff im Dorf zu bekommen.

Damals gestattete die Gemeinde Stolpe einer Gruppe Jugendlicher aus der Gemeinde, einen Raum unter dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses zu nutzen, selbstverwaltet und verantwortungsvoll. Als die Gruppe sich infolge Ausbildung und Studium zerstreut hatte, beendete die Gemeinde Stolpe das Projekt. Der Jugendraum wurde in einen Bewegungsraum umgebaut und dem Kindergarten übergeben.

Hell erleuchtet am Abend

Der Wunsch der Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach einem selbstverwalteten  Jugendraum kam in 2020/21 erneut zum Tragen.

Gemeinsam mit der Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz wurde eine Förderung der 20 000 € teuren Maßnahme erarbeitet, die es der Gemeinde Stolpe ermöglichte mit überschaubaren Eigenmitteln und viel Eigenarbeit der Jugendlichen das Ziel eines Jugendraumes zu erreichen. Am 11.11.2021 wurde der Doppel-Container offiziell übergeben und wird seit der Zeit regelmäßig genutzt.

Schild am Eingang

Aufgestellt auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses am Depenauer Weg können die Sanitäranlagen des Sporttrakts von den Jugendlichen mitbenutzt werden. Eine wichtige Voraussetzung. Zuvor war eine Satzung von den künftigen Nutzer*innen erarbeitet und der Gemeindevertretung zur Abstimmung vorgelegt worden.

Für die Sauberkeit drinnen muss selbst gesorgt werden. Und für die Außenanlagen ist ebenfalls Eigenleistung angesagt. In Zusammenarbeit mit dem Bauausschussvorsitzenden nehmen die Arbeiten Gestalt an.

Das sieht nach viel Arbeit aus

Zurzeit bauen mehrere Freiwillige einen gepflasterten Weg zum Eingang des Containers und eine Terrasse vor den großen Fenstern..

Die Gemeinde Stolpe freut sich, dass die Stolper Jugend einen neuen Treffpunkt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.